Sonntag, 27. September 2009

Windsbraut "Steife Brise"



Diese Windsbraut, eine Idee von Monika Eckert habe ich diese Woche fertiggestellt.
Die Wolle ist eine 100% Merino von der Wollmeise, "Gewitterhimmel"; Verbrauch ca. 150g. Die Farben und das Muster sind wirklich toll, lassen sich aber leider mit meinen Fotokünsten nur sehr mäßig einfangen.
Die "steife Brise" ist ein Geschenk für meine Lieblingstante. Ich hoffe, sie freut sich.

Kommentare:

  1. Whow, die ist ja toll geworden ;-)

    Ich habe die Steife Briese heute nachmittag angefangen und den ersten Clue schon gestrickt. Mein Garn ist eine Trekking XXl Feuerland, so wird die Briese eher ein Gang durch einen herbstlichen Laubwald im Wind *g*
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbares Tuch, das im Gegenlicht absolut fein und filigran aussieht.
    Das ist dir sehr gut gelungen.
    Herzliche Grüße aus dem windstillen Süden
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. wow... das ist ja ein wunderschönes Tuch...
    heute könnt ich es gut gebrauchen.. im norden ist nämlich kein Sonnenstrahl zu sehen...
    Liebe Grüße von Heide

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön ist das Tuch gelungen.
    Deine Tante wird sich bestimmt sehr darüber freuen:-)

    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wunderschön geworden, eine tolle Leistung, das Muster sieht extrem aufwendig aus!
    Die Farben kommen wirklich sehr gut raus, Wollmeisen sind wirklich genial für Tücher, das muß ich mir merken ;-)

    Liebe Grüsse
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Das Tuch ist wirklich wunderschön geworden, es wirkt so filigran und gleichzeitit lädt es zum Einkuscheln ein. Die Wollmeise macht sich perfekt für die Windsbraut.

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen